Aus Rider wird Twix

Vor vielen Jahren gab es den Werbeslogan: „Aus Rider wird Twix, sonst ändert sich nix“. Der Schokoriegel wurde umbenannt, und man wollte die Kunden mitnehmen. An den Slogan – insbesondere den zweiten Teil – fühlte ich mich gestern am Weltfrauentag erinnert. Im Radio wurde viel über die Belastungen von Frauen während der Pandemie gesprochen und über die drei Hs: Homecare, Homeschooling und Homeoffice. Es fühlte sich an wie ein Zeitsprung, ein Déjà-vu. In meiner Jugend – und das ist schon ein wenig her – gingen wir Frauen gegen die drei Ks auf die Straße, die lange das Leben der Frauen bestimmt hatten: Kinder, Küche, Kirche. Okay, die Kirche ist jetzt dem Homeoffice gewichen und die Begriffe klingen ein wenig moderner und digitaler, aber inhaltlich bilden sie den Stand von vor 50 Jahren ab. Wie ich heute die Verbindung zu „Glück“ – dem Thema des Blogs – finden soll, ist mir schleierhaft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s