Glück ist Arbeit

Quelle: @kriegundfreitag: „Schweres Geknitter“

Die letzten Wochen habe ich verstärkt an mein Motto „Glück ist Arbeit“ denken müssen. Glück steht nicht eines Tages unangekündigt vor der Tür und bittet darum, hereingelassen zu werden. Jetzt, da wir alle zu Hause bleiben sollen, kann das Glück noch viel weniger unterwegs sein und nach dem Zufallsprinzip bei den Leuten klingeln. Ich sage nur: Kontaktbeschränkungen und meist wird sowieso niemand mehr in die Wohnung gelassen. Nicole Staudinger spricht in dem Zusammenhang von einer Holschuld. Glück ist eine Hol- und keine Bringschuld. Bei einer Holschuld muss man selbst aktiv werden, sich anstrengen; q.e.d.: Glück ist Arbeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s