Post für mich

Vorgestern fand sich in meinem Briefkasten ein handgeschriebener Briefumschlag von einem unbekannten Absender. Eine mir unbekannte Frau aus dem Stadtteil schickte mir aufmunternde Gedanken in Zeiten der Pandemie. Wie umsichtig. Ich kann gute Gedanken immer gut gebrauchen. Weiter unten im Brief stellte sich dann heraus, dass die Aktion nicht ganz uneigennützig war. Man wollte mich für die Zeugen Jehovas interessieren.

Gestern fand ich einen großen Umschlag aus Büttenpapier in meinem Briefkasten. Absender: Die Bundeskanzlerin. Sie hat sich für meine netten Zeilen zu Weihnachten bedankt und wünscht mir Glück und Zuversicht.

Jetzt bin ich ganz gespannt, was ich gleich im Briefkasten vorfinde…

2 Kommentare zu „Post für mich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s