Bei der Hotline durchgekommen…

Gestern bin ich bei der Hotline durchgekommen und bekam einen Termin – einen Friseurtermin. Das Durchkommen dauerte, und der früheste Termin war der 5. März. Ich werde mit Interesse beobachten, wie lange es dauert, bis die Hamburger wieder frisiert sind. Wenn die Mützen bald wieder abgelegt werden, kann man es ja gut sehen.

Friseure dürfen am 1. März aufmachen, weil sie uns und unserer Seele guttun – mit ihrer Kummerkastenfunktion und ihrer Dienstleistung – und natürlich auch, weil sie ein gutes Hygienekonzept haben. Doch das behaupten alle von sich, vielleicht mit Ausnahme der Schulen, denn ihr Konzept „Lüften“ ist witterungsbedingt etwas anfällig.

Da man bei ca. 80% der Fälle nicht weiß, wo sich die Neuinfizierten angesteckt haben, steht die Aussage des guten Hygienekonzepts in öffentlichen Verkehrsmitteln, Läden und Unternehmen im Raum und kann nicht widerlegt werden, auch darum der verlängerte Lockdown nach dem Gießkannenprinzip. Wenn wir möglichst viel schließen, wird das richtige hoffentlich dabei sein. Ich frage mich, weshalb Forscher:innen an diesem Punkt noch nicht weiter sind. Das ist doch eine Forschungsfrage von weltweitem Interesse. Doch vermutlich fehlt genau bei dieser Frage das konkrete wirtschaftliche Interesse. Mit so einer Erkenntnis ließen sich nämlich keine direkten monetären Gewinne erzielen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s