Neujahrsvorsätze – Nr. 2

Heute Morgen musste ich laut lachen, als ich den Newsletter der ZEIT las:
Am Mittwoch vor Silvester wollen mein Mann und ich nebst Hund um die Alster joggen. Auf der Krugkoppelbrücke laufen wir an zwei jungen Männern vorbei, die sich dort augenscheinlich zum Spazierengehen verabredet haben. Sie begrüßen sich mit Ellenbogencheck, und der eine der beiden sagt zum anderen: »Also, ich habe einen Vorsatz im neuen Jahr: Wenn das Ganze hier vorbei ist, gehe ich nie wieder spazieren.«

Ich war gestern Mittag zur digitalen Mittagspause verabredet. Ich habe mich gefreut, meine Kollegen zu sehen und abseits der Arbeit ein wenig zu klönen. Es fehlt für mein Empfinden bei digitalen Treffen allerdings der Resonanzraum nicht nur bei der Mittagspause, sondern auch beim digitalen Turnen und bei künstlerischen Darbietungen. Wenn das Ganze hier vorbei ist, werde ich mich nie wieder zum digitalen Mittagessen verabreden. Bis dahin freue ich mich allerdings über die Möglichkeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s