Silvester

Mir fehlte im zurückliegenden Jahr einiges: Klopapier und Silvesterknallerei zählen nicht dazu. In anderen Jahren hätte man schon seit Montag Chinaböller, Bienenkörbe und Piepmanscher gehört. Gestern Abend fiel mir auf, wie angenehm ruhig es ist.

Um nicht ganz ohne Silvestertradition ins neue Jahr zu starten, habe ich eben schon einmal den roten Schlüpper in die Waschmaschine geworfen. Trägt man einen roten Schlüpper zu Silvester, hat man im nächsten Jahr Glück, so heißt es zumindest in Spanien. Ich werde es ausprobieren. Glücksversprechen ziehen mich immer magisch an.

Eine andere spanische Tradition besteht darin, Silvester um Mitternacht zu jedem Gongschlag eine Weintraube zu essen und sich etwas zu wünschen. 12 Schläge, 12 Weintrauben, 12 Wünsche. Aus Erfahrung weiß ich, dass man gut vorbereitet sein sollte. Ansonsten kann es sein, dass einem nach dem achten Gongschlag die Wünsche ausgehen. Andererseits festzustellen, dass man gar nicht so viele Wünsche hat, ist ja auch eine schöne Erfahrung.

Ein Kommentar zu „Silvester

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s