Selbstwirksamkeit

Selbstwirksamkeit, d. h. das Gefühl aufgrund des eigenen Handelns etwas bewirken zu können, ist eine wichtige Säule des Werteglücks. Bei großen gesellschaftlichen Herausforderungen hörte ich in der Vergangenheit häufig die Aussage: Was kann ich schon bewirken bzw. ob ich es mache oder nicht, ändert ja doch nichts. Schon bevor ich das Konzept der Selbstwirksamkeit kennenlernte, hatte ich mich dafür entschieden, nicht mehr in Läden zu kaufen, die das Mitbestimmungsrecht ihrer Arbeitnehmer umgingen oder auch T-Shirts für 2,99 Euro zu kaufen. Irgendwie war ich innerlich immer überzeugt, wenn dies alle so machen, dann ändert sich etwas.

Inzwischen denken viele so; in vielen Bereichen hat ein gesellschaftliches Umdenken stattgefunden und Greta hat allen gezeigt, dass auch einzelne Menschen etwas erreichen können. In der Pandemie hat jeder Gelegenheit, sein eigenes Glück zu stärken und selbstwirksam zu sein. Die Bundesregierung stilisiert diejenigen, die zu Hause bleiben, in ihren Spots sogar als #besonderehelden. Ich mag die Spots, auch weil ich mich manchmal frage, wie wir wohl auf das Jahr 2020 zurückblicken werden, aber das ist ein anderes Thema.

Selbstwirksamkeit bedeutet im Augenblick: Zu Hause bleiben, Kontakte reduzieren oder – auch sehr beliebt – sich schon einmal für die Feiertage einen Selbsttest besorgen. Gibt es jetzt sogar schon im Internet. Zu Hause bleiben ist eindeutig billiger, aber fairerweise muss man auch sagen, dass sich das nicht jeder aussuchen kann.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s