Weihnachten 2020

„Und, was macht Ihr dieses Jahr?“ Diese Frage gehört zur Vorweihnachtszeit wie Glühwein und Last Christmas. Auffallend ist in diesem Jahr allerdings, dass gespannt auf die Antwort gewartet wird, denn ein „Alle Jahre wieder“ wird es nicht geben. Wer noch kein Ticket für einen der vielen Gottesdienste hat, muss sich vermutlich mit Liturgie und Blockflöte zu Hause auf den Weg nach Bethlehem machen. Und auch diejenigen, die Platzkarten für ein Gotteshaus haben, können noch nicht sicher sein, dass die Gottesdienste auch stattfinden. Zumindest wissen wir jetzt, mit wem wir Weihnachten feiern dürfen und wem wir eventuell mitteilen müssen, dass für ihn kein Platz in der Herberge bzw. am Tisch ist.

Als ich vor vielen Jahren aufhörte, Tiere und tierische Produkte zu essen, versuchte ich anfangs bei herkömmlichen Gerichten entweder das Fleisch wegzulassen, sodass vom Schweinebraten mit Soße, Rotkohl und Kartoffeln nur noch Rotkohl und Kartoffeln übrigblieben oder Gerichte pflanzlich nachzuempfinden, z. B. Ente aus Saitan. Beide Varianten konnten in keinster Weise überzeugen. Als ich dann begann, den Blick zu öffnen für neue Speisen, die sich nicht an dem bisherigen Speiseplan orientierten, lief es deutlich besser.

Weshalb schreibe ich das? Ich glaube, wir sollten offen sein für einen anderen Heiligabend, ein anderes Essen und vielleicht auch eine neue Tradition, die dann auch sehr schön werden kann, schön anders. Denn will man alles so machen wie in den Vorjahren, wird man zwangsläufig scheitern.

Eine schöne neue Idee hat die Markus-Gemeinde. Ihre Kirche ist zu klein für die erwarteten Besucher am Heiligen Abend. Daher wird es zwei Rundgänge durch das Viertel geben, die man mit der Familie ablaufen kann. An den Stationen des spirituellen Rundgangs erklingen von den Balkonen Weihnachtslieder oder Auszüge aus der Weihnachtsgeschichte oder Konfirmanden lesen Weihnachtsgedichte. Man trifft seine Nachbarn, kann sich frohe Weihnachten wünschen und jeder hat die Möglichkeit, Gemeinschaft zu erleben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s