Dezember-Fieber

Eigentlich dachte ich, durch den Mund-Nasen-Schutz, Homeoffice und Kontaktreduktion sei ich dieses Jahr vor dem Dezember-Fieber geschützt. Doch es gibt Dinge, die ändern sich auch in der Pandemie nicht, und seit einigen Tagen verspüre ich diese gewisse Unruhe. Auch bei anderen erkenne ich erste Anzeichen für diese typische saisonale Symptomatik. Das Dezember-Fieber zeichnet sich durch eine allgemeine Hektik aus, die häufig der Situation nicht angemessen ist. Zudem kann man beobachten, dass Menschen, die an Dezember-Fieber leiden, lange Listen erstellen mit der Bemerkung, das müsse unbedingt noch in diesem Jahr erledigt werden. Auf diesen Listen befinden sich Projekte, aber auch Geldtöpfe, die ausgegeben werden müssen. Daher kommt es in Büros häufig kurz vor Jahresende zu Großbestellungen von Kopierpapier und technischem Gerät. Früher war auch Toilettenpapier bei den Großbestellungen beliebt, aber es ist inzwischen ja politisch nicht mehr korrekt Toilettenpapier in größeren Mengen einzulagern.

Im Privatleben melden sich verschollen geglaubte Freunde. „Wir müssen uns unbedingt dieses Jahr noch treffen.“ Angesichts der ganzen Weihnachtsfeiern stellt dies immer eine logistische Herausforderung dar; man hatte es ja schon unter Normalbedingungen in den Monaten Januar – November aufgrund unterschiedlichster Verpflichtungen nicht geschafft.

Gelegentlich wird bei der ganzen Hektik vergessen, dass das Leben im Januar weitergeht und Projekte, die vor Weihnachten nicht beendet wurden, auch im Januar weitergeführt werden können. Meist liegen sie dann allerdings erst einmal bis Mai in der Schublade, denn im Januar muss man sich von dem ganzen Weihnachts-Stress erholen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s