Weihnachtstraditionen 2.0

Kürzlich las ich die Überschrift „Fällt Weihnachten dieses Jahr aus?“ Nein, kann ja gar nicht ausfallen, denn zu Weihnachten feiern wir die Geburt von Jesus Christus und daran hat sich erst einmal nichts geändert. Nur die Art und Weise, wie das Weihnachtsfest und die Adventszeit gefeiert werden, wird sich in diesem Jahr ändern. Vielleicht ist das auch gar nicht so schlecht, denn es gab die letzten Jahre nicht wenige Stimmen, die sich beschwerten, Weihnachten sei nur noch Kommerz und habe seinen ursprünglichen Charakter als Fest der Liebe verloren.

Alles ausfallen zu lassen, halte ich allerdings für eine schlechte Lösung. Damit bringen wir uns um viele schöne Erlebnisse, die einen ja auch durch die dunkle Jahreszeit tragen. Also muss man kreativ werden und nach neuen Formen suchen, sei es digital oder an der frischen Luft. Im Netz gibt es schon zahlreiche Ideen.

Als ich kürzlich anfing aufzuräumen und auszusortieren (ich weiß, ich bin spät dran, andere haben es bereits im Frühjahr erledigt), hatte ich mehrere Dinge in der Hand, die ich zwar bei Ebay einstellte, aber eigentlich doch ganz schön finde und vielleicht auch gern behalten würde. Diese könnte ich mir zum Schrottwichteln einpacken und wenn ich dann eine 6 gewürfelt habe und das Wichtelgeschenk auspacke, freue ich mich riesig. Ist wie ein selbst gekauftes Geschenk zu Weihnachten nur billiger und nachhaltiger.

Wichteln, d. h. ein kleines Geschenk heimlich zustecken, ist übrigens ein schöner Brauch der Adventszeit, den man auch in Zeiten von Corona pflegen bzw. wieder aufleben lassen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s