Knuffelcontact

Die vielleicht schönste Erfindung seit es Corona gibt, ist m. E. der „Knuffelcontact“. So bezeichnet man in Belgien die Person, die man zusätzlich zu den Mitgliedern des eigenen Haushaltes ohne Mundschutz treffen und in den Arm nehmen darf. Jeder Belgier und jede Belgierin hat Anspruch auf einen Knuffelcontact. Wenn es ein Match gibt und zwei Personen wollen gegenseitig Knuffelcontact sein, dann ist es für 6 Wochen*) fix. Danach darf man sich einen neuen Knuffelcontact suchen, falls es mit dem Knuffeln nicht so gut geklappt hat. Singles dürfen sich sogar zwei Knuffelcontacte suchen, wobei Knuffeln zu dritt verboten ist.

Ich finde schon die Aussicht auf Knuffelcontacte wunderbar. Mir gefällt auch die Soll-Bruchstelle nach 6 Wochen; gedanklich formuliere ich bereits meine Knuffelcontact-Anzeige und male mir aus, wie ich mit meinem Knuffel auf der Parkbank sitze und den neuesten Drosten-Podcast höre.

*) Dies kann man als Hinweis darauf deuten, dass das freie Knuffeln in Belgien vermutlich nicht am 1. Dezember wieder erlaubt sein wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s