Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern.

Die letzten Tage habe ich viel über die persönliche und gesellschaftliche Herausforderung nachgedacht, die in den kommenden Monaten vor uns liegt. Der November an sich ist ja schon eine Herausforderung und jetzt werden zudem die Glücksmomente im Draußen wegfallen: der Konzertbesuch, der Mädelsabend (eher Golden Girls, aber das ist unerheblich) und die Aussicht auf Advent, Licht, Weihnachtsmärkte etc.

Mut und Zuversicht – zumindest für den persönlichen Bereich – gibt mir das Wissen, dass es auch vorher in meinem Leben Krisen gab, und die Erfahrung, dass man nach überstandener Krise seinen Lebensweg gestärkt weitergeht. Obigen Spruch von Konfuzius bekam ich nach so einer Krise als Postkarte geschenkt und dachte bei mir, alles richtig gemacht. Du hast dich verändert, bist wieder glücklich und so soll es jetzt auch bitte bleiben. Corona grätschte da rein. Wenn mein Leben die kommenden Monate nicht aus „hätte, würde, wäre“ bestehen soll, muss ich jetzt an meiner Haltung und an meiner Freizeitgestaltung arbeiten. Glück ist Arbeit.

Ein Kommentar zu „Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern.

  1. Golden Girls :), ich musste dabei schmunzeln, denn zu Karneval haben meine Mädels uns ich uns als Golden Girls mit goldenen Glitzerkleidern und soliden Perücken in die Feierei begeben.
    Fühlt sich grad sehr weit weg an. -Grüße nach HH

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s