Treibsand

Bei Treibsand dachte ich immer an Sahara-Sand, der über das Mittelmeer getrieben kommt, oder an den Sand, der bei Wind durch die Gegend fliegt und an den Beinen piekst. Ich wunderte mich ein wenig, als plötzlich ein Warnschild dort stand, wo letztes Jahr noch keines war. Ich ignorierte es aber geflissentlich, obwohl ich es hätte besser wissen müssen, denn wenn man sich wundert, dann stimmt was nicht.

Leser von Grusel-Romane wissen, was kommt. Ich ging weiter, sackte ein, stand plötzlich knietief im Watt und bekam weder den einen noch den anderen Fuß rausgezogen. Sackte nur noch tiefer ein und niemand weit und breit. Panik stieg in mir auf. Mein Ende hatte ich mir anders vorgestellt. Wie ist noch unklar, aber so zumindest nicht. Ich rettete mich durch einen beherzten Bauchklatscher und robbte dann langsam Richtung Schild. Wer modderiges Watt kennt, kann erahnen, wie ich hinterher aussah.

3 Kommentare zu „Treibsand

  1. Hallo Felicia, das ist ja voll unheimlich! Gut, dass du dich retten konntest. Sehr clever, mit dem Bauchklatscher. Wie beim Einbruch ins Eis. Da bin ich aber froh! Pass auf dich auf und hab Spaß. Liebe Grüße Tessie 🍀

    Gefällt mir

      1. Ergänzung: Heute ist zum Beispiel Popcorn Abend im Kino. Es gibt zwar im Augenblick keine Filme, aber der Popcorn Abend bleibt. Man kann sich ja mit seinem Popcorn ans Meer setzen. Nie langweilig.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s