Glück ist die Vermeidung von Unglück

Dies ist ein zentraler Merksatz aus dem Brevier „Glück“. Er steht – wie Ihr sicher sofort gemerkt habt – im Widerspruch zu dem Merksatz „Lebe im Hier und Jetzt“. Wer Unglück vermeiden möchte, muss in die Zukunft blicken, denn Unglück lässt sich schlecht vermeiden, wenn es schon da ist.

Hier kann ich leider keine Patentlösung anbieten, auch ich entscheide situationsbedingt, welchen Merksatz ich anwende. Kürzlich habe ich mich wieder für die Vermeidung von Unglück entschieden. Es stellte sich dann allerdings heraus, dass ich mir unnötig Gedanken um ungelegte Eier gemacht hatte. Das „Problem“ hatte sich von allein gelöst. Als ich dann so über die ungelegten Eier nachdachte, fragte ich mich, woher die Redewendung kommt und was das Problem von ungelegten Eiern sein könnte. Man hat irgendwann zu viele Eier und weiß nicht, wofür man sie verwertet? Vielleicht können die Hühnerhalter unter den Lesern uns über den Ursprung des Sprichworts Aufschluss geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s