Laufe nicht der Vergangenheit nach
und verliere dich nicht in der Zukunft. 
Die Vergangenheit ist nicht mehr.
Die Zukunft ist noch nicht gekommen. 
Das Leben ist hier und jetzt.
Buddha

Sinnsprüche über das Leben im Hier und Jetzt gibt es viele und als Glücksbotschafterin weiß ich, wie wichtig das Leben im Augenblick ist. Und doch ertappte ich mich in der letzten Woche manchmal dabei, dass ich mir mein altes Leben zurückwünschte. Ich hatte mich kommod eingerichtet und wollte, dass es wieder so wird wie im Februar oder im Januar oder von mir aus auch wie im November. Aber das Hadern bringt ja nichts; ich werde nur gnadderig. Und dann stehe ich mir selbst am meisten im Weg.

Ich kann mich am besten aus so einer Stimmung holen, indem ich ins Handeln komme. Gern etwas, was ich gern mache. Nordic Walking, Musizieren, Kochen und sogar Bügeln funktionieren bei mir. Ich weiß von Freundinnen, dass bei ihnen auch Putzen hilft. Das wirkt bei mir nicht. Aber das muss jeder selbst ausprobieren. Was auf alle Fälle nicht hilft, ist im Kopf zu bleiben und sich selbst zu bedauern. Dann ist die Stimmung endgültig hinüber und der Nachmittag verkorkst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s