De Fischer un sin Fru

Ich musste die Tage häufiger an das plattdeutsche Märchen vom Fischer un sin Fru denken. Ein Fischer hat einen als Butt verwunschenen Prinzen gefangen und lässt diesen auf dessen Bitten wieder frei. Als seine Frau davon hört, fordert sie ihren Mann auf, noch einmal an den See zu gehen, den Fisch zu rufen und sich eine Hütte zu wünschen. Bisher wohnten die Beiden in einer armseligen Unterkunft, dem “Pissputt”. Als er zurückkommt, steht eine echte Hütte an dem Platz. So geht es weiter, die Fischerfrau will immer mehr; der Fischer teilt die Wünsche seiner Frau nicht, beugt sich aber trotz Unbehagen ihren Wünschen, und immer werden die Wünsche vom Butt erfüllt. Als sie schließlich der liebe Gott sein möchte, sagt der Butt: “Ga man hen. Se sitt all weder in’n Pissputt.” Sie haben nichts mehr außer ihrer armseligen Unterkunft. Alles ist wieder auf Anfang.

Weshalb ich so häufig an das Märchen denken musste? Im Augenblick wird in allen Bereichen gelockert und überall gibt es noch mehr Wünsche. Ich habe ein wenig die Befürchtung, dass die Lockerungen entgleiten, zumal Abstandsregeln, Mundnasenschutz im öffentlichen Raum und die Hygienekonzepte zunehmend nicht eingehalten werden. Dass das Virus noch da ist und sich schnell verbreiten kann, sieht man im Augenblick an den Hotspots und an den weltweiten Nachrichten.

Am Rande: Hamburg sitt de ganze Tiet in’n Pissputt. Ich dachte, ich hätte was verpasst. In Berlin gibt es keine Sperrstunde mehr, überall dürfen sich große Menschenansammlungen treffen, in Hamburg dürfen sich zwei Haushalte treffen, d. h. in einer Single-Hochburg wie Hamburg zwei Personen, und streng genommen darf ich mein Pausenbrot mittags auch nicht auf einer Bank im Park essen. Kein Picknick und Grillen im öffentlichen Raum.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s