Die geklaute Zahnbürste

Schon vor Corona suchte meine Mutter ständig ihre Zahnbürste. Sie versteckt sie nämlich immer, damit mein Vater sie nicht nimmt. Er vertüddelt manchmal die Farben und nimmt die Zahnbürste, die gerade da ist. Bei meinen Besuchen holte ich dann immer die Zahnbürste aus ihrem Versteck (ich kannte es ja inzwischen) und wollte sie zurück ans Waschbecken stellen. Nein, dann könnte mein Vater sie ja wieder nehmen. Also zurück ins Versteck mit der Zahnbürste.

Kürzlich war die Zahnbürste wieder einmal weg. Am Telefon lässt sich das Problem allerdings nicht so einfach klären wie vor Ort. Ich versuchte meine Mutter zu erinnern, dass sie die Zahnbürste immer versteckt und wo. Nein, dieses Mal war die Zahnbürste geklaut worden. Im Haus waren Handwerker, die haben sie sicher geklaut. Zum Glück handelte es sich nur um eine Zahnbürste und heute bei meinem Besuch im Besucherzimmer habe ich eine neue Zahnbürste mitgebracht, sodass sie über den Verlust schnell hinweg war. Doch wieviel schwerer wiegen echte Verluste, wenn Dinge weg sind und erst einmal nicht wieder gefunden werden können und es etwas war, das nicht so einfach ersetzt werden kann und an dem das Herz der dementen Person hängt.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s