Kichererbsen-Curry für die Seele

Heute ist selbst bei mir die Stimmung ein wenig im Keller – ich gebe es zu. Die Schulschließung wurde verlängert bis 19. April, d. h. noch mindestens 4 Wochen Homeoffice.

Kichererbsen heben immer ein wenig meine Laune. Ich mag den Namen. Und Kichererbsen haben viele vermutlich jetzt im Hause. Dieses wunderbare Rezept ist von Elisabeth Raether aus der ZEIT. Ich ersetze die Süßkartoffeln häufig durch Wurzeln (Möhren), weil sie regional und deutlich günstiger sind.

Curry mit Süßkartoffeln und Kichererbsen

Zutaten für 2 – 3 Personen: 1 EL Kokosöl, 1 TL Kumin (ungemahlen), 3 kleine Zwiebeln, 1 ca 2-cm-Stück Ingwer, 1 kleine Chilischote ohne Kerne, Salz, 700 g Süßkartoffeln, 1 Dose geschälte Tomaten, 1 Dose Kichererbsen, 500 ml Wasser, Orangenschale, saure Sahne

Kokosöl (oder ein neutrales Pflanzenöl) in einem Topf heiß werden lassen. Kumin darin anrösten. (Es lohnt sich, Kumin zu verwenden, der nicht gemahlen wurde – sieht ähnlich aus wie Kümmel und hat einen ganz eigenen Geschmack.) Die Zwiebeln in feine Streifen schneiden, den Ingwer und die Chilischote fein hacken und dazugeben. Salzen und alles etwa 5 Minuten lang dünsten.

Die Süßkartoffeln schälen, in etwa 2 cm große Würfel schneiden und in den Topf geben. Dosentomaten hinzufügen und mit dem Kochlöffel sanft zerdrücken. Dann folgen die Kichererbsen. Schließlich 500 ml Wasser dazugeben (Felicia: ich nehme 250 ml). Den Topf zudecken, und alles bei mittlerer Hitze ungefähr 35 Minuten (Felicia: eher weniger) lang köcheln lassen. Zum Schluss rührt man die fein gehackte Schale einer Orange unter. Das Curry mit etwas Saurer Sahne oder Naturjoghurt servieren.

Essen macht glücklich und kochen auch.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s